Team ahoi! So wirst Du teamfähig

07.02.2016   Mirjam Sulger

Wusstest Du bereits, dass das Team einer der wesentlichen Faktoren ist, der darüber bestimmt, ob Du Dich am Arbeitsplatz wohl fühlst oder nicht? Zwar hat der Chef einen wesentlich grösseren Einfluss auf die Motivation und die Verweildauer der Mitarbeiter im Unternehmen. Aber ein richtig tolles Team hat oftmals die Wirkung, dass man sogar bei schlechten Arbeitskonditionen und bei einem miesen Chef länger bleibt, als sonst. Es ist also nicht verwunderlich, dass bei guten Konditionen das Team erst recht ein Grund ist, sich auf jeden Arbeitstag zu freuen! Und schliesslich verbringt man mit den Kollegen mindestens 8 Stunden am Tag - es lohnt sich also, sich mit ihnen gut zu stellen und die Zusammenarbeit zu einer wahren Freude zu machen.
Tatsächlich ist die Teamfähigkeit sogar eines der Elemente, die in Mitarbeiterbewertungen und Arbeitszeugnissen üblicherweise explizit bewertet werden. Wie Du Dich im Team verhältst und Dich mit Deinen Kollegen verstehst ist also nicht nur wichtig für Dein Wohlbefinden und den Erfolg des Teams, sondern es hat auch einen direkten Einfluss auf Deine Karriere.
Doch was bedeutet "teamfähig" eigentlich? Wie zeichnet sich ein Teamplayer aus? Und kann man das lernen?

Artikel lesen

Die IQ-Lüge: Wieso Geduld wichtiger ist

24.01.2016   

Hand aufs Herz: wenn Du an Menschen denkst, die Du magst oder stark respektierst - ist das, weil sie höchst intelligent sind oder weil Du sie dafür bewunderst, mit welcher Selbstbeherrschung und Eleganz sie sich durch das Leben bewegen? In den meisten Fällen wirst Du wahrscheinlich mit der letzteren Option antworten. Denn ganz ehrlich: jemand, der hoch intelligent ist aber bei der kleinsten Schwierigkeit einen Tobsuchtsanfall bekommt, der verliert üblicherweise unseren Respekt vollständig.
Ganz besonders im Berufsleben ist das Verhalten oftmals wichtiger, als der IQ. So gibt es sogar für die Arbeitszeugnisse bestimmte Formulierungen, die nett klingen aber aufdecken, falls jemand Verhaltensprobleme an den Tag legte. Und ganz egal, wie gut jemand fachlich oder leistungsmässig ist - wenn der Verhaltensteil negativ ausfällt oder gar ganz ausgelassen wird, dann wird diese Person eine schwere Zeit haben, irgendwo eine Anstellung zu kriegen. 

Artikel lesen

Fehler im Berufsalltag: richtig damit umgehen

16.01.2016   Mirjam Sulger

Eine kurze Unaufmerksamkeit, ein Klick - und bereits ist es geschehen: die Email ohne Anhang oder mit bösem Schreibfehler ging ans gesamte Unternehmen, inklusive CEO. Noch schlimmer: wenn Sachen an jemanden gesendet werden, der etwas nicht erfahren oder zumindest diese Nachricht nicht erhalten soll. Whoops!

Artikel lesen

Einfach machen

11.12.2015   CareerInsights

Der 30-jährige Renato Kaiser ist Slam Poet und Spoken Word Künstler. Seinen ersten Slam hat er 2005 in Winterthur gewonnen und sich seither zu einem der bekanntesten in seinem Fach entwickelt. 2012 wurde er Poetry Slam Schweizermeister.

Artikel lesen

Die Freude als Grundbaustein für die Sportlerkarriere

29.10.2015   CareerInsights

Die 28-jährige Elena Koenz ist professionelle Snowboarderin in der Sparte Freestyle und den Unterkategorien Slopestyle und Big Air. In ihrem wunderschönen Trainingsort haben wir sie zwischen Turnieren und Training getroffen und ein wenig über ihre Karriere geplaudert.

Artikel lesen

Geld her: Gehalt verhandeln wie ein Profi

26.10.2015   Mirjam Sulger

Egal ob es sich um eine Einstiegsposition gleich direkt nach dem Abschluss der Universität handelt oder um die erste Stelle nach Abschluss eines Praktikums, einer Lehre oder eines Traineeships: die erste Stelle ohne den festgelegten Pauschallohn bedeutet, dass Du um Dein Gehalt verhandeln kannst. Doch halt! Wie stellt man das dann eigentlich an? Der Chef wird ja kaum einfach so mehr zahlen, als unbedingt notwendig ist. Und eine Gehaltsforderung könnte ja sogar schlecht ankommen.
Es gibt aber Taktiken, mit denen Deine Gehaltsverhandlung klappen wird. Im Folgenden findest Du unsere Tipps, die auch Dich ans Ziel führen können!

Artikel lesen

Bluffen wie ein Pro: kompetent scheinen, ohne was zu wissen!

15.10.2015   Mirjam Sulger

?Die ersten Tage nach dem Berufseinstieg sind immer ein Traum: man wird von allen freundlich begrüsst, lernt viele neue Dinge und hat kaum einmal Stress. Schliesslich ist man neu, ein Greenhorn. Und Greenhörnern will man schliesslich nicht gleich am ersten Tag schon Angst machen.
Aber eben, der Tag kommt, wo man dann per Telefon oder in Person auf die Kunden losgelassen wird. Und üblicherweise lässt das erste Debakel nicht lange auf sich warten. Ein Kunde ist stinksauer oder hat eine spezielle Frage und niemand von Deinem Team ist da. Du stellst fest, dass Du nichts, aber auch rein gar nichts weisst. Aber Hilfe ist nirgendwo ersichtlich. Du musst also wohl oder übel dieses Problem irgendwie alleine lösen.
Nur: wie?

Artikel lesen

Probleme mit Vorgesetzten? 10 Tipps zum Überleben

30.09.2015   Mirjam Sulger

Wenn man anfängt, an einem neuen Ort zu arbeiten oder aber ein Praktikum oder Traineeship anfängt, dann fühlt sich das anfangs etwa so an, wie die Verliebtheitsphase einer Beziehung. Das mag jetzt zwar etwas übertrieben klingen. Aber Hand aufs Herz: die ersten Tage sind ja immer harmonisch. Da lernt man viele neue Kollegen kennen, wird in die Arbeit eingeführt und lernt verschiedene Abteilungen kennen. Es sind Tage ohne allzu viel Druck, voll von Freundlichkeit, Lächeln und (Vor-)Freude auf das, was kommt. Kaum je ist man hier bereits Stress ausgesetzt.
Doch wenn langsam der Alltag einkehrt, dann wird vielen oftmals klar, dass es im Team oder mit dem Vorgesetzten wohl nicht so reibungslos klappen wird.

Artikel lesen

Emotionen als Antrieb

23.09.2015   CareerInsights

Roland Bunkus, eher unter dem Namen Mr.Da-Nos bekannt, ist für einen grossen Teil der Housemusik verantwortlich, die täglich im Radio läuft. Letztes Jahr hat er den Swiss Music Award für das beste Dance Album gewonnen. Im vergangenen Winter hat er den Filmsoundtrack für den deutschen Kinofilm „Drei Türken und ein Baby“ produziert.

Artikel lesen

Lebenslauf: Das gehört hinein

15.09.2015   Mirjam Sulger

Vor Kurzem haben wir uns damit beschäftigt, wie man stilistisch einen Lebenslauf erstellt, der punktet. Doch die Aufmachung und Formulierungen sind natürlich nicht alles! Auch der Inhalt muss stimmen, um nach dem Fällen Deiner Berufswahl auch den Herzenswunsch umsetzen zu können. Und - Hand aufs Herz - da sind wir immer mal wieder nicht wirklich sicher, in welcher Abfolge wir Dinge auflisten sollten, was genau wir besser nennen oder weglassen oder ob wir nun ein Foto hinzufügen sollen oder nicht. Wir haben über Tätigkeiten in der Personalabteilung oder als rekrutierende Linienmanager jahrelang Lebensläufe geprüft. Hier sind die Schlussfolgerungen, die wir für Dich machen können.

Artikel lesen

Lebensläufe erstellen und punkten: so gehts!

01.09.2015   Mirjam Sulger

Kaum jemand erstellt ihn wirklich gerne, und es sind viele Unsicherheiten damit verbunden. Er sind jedoch das Eintrittsticket in den Wunschberuf, das Wunschunternehmen oder manchmal sogar in Studiengänge an renommierten Universitäten. Die Rede ist natürlich vom Lebenslauf!
Hast Du Dir bereits stundenlang den Kopf darüber zerbrochen, wie Du den Deinigen gestalten sollst oder was genau hinein kommt? Waren Bewerbungen bisher erfolglos? Oder fürchtest Du Dich grundsätzlich schon vor dem Moment, wo Du einen Lebenslauf erstellen und versenden musst? Dann kannst Du jetzt aufatmen. In den nächsten Zeilen zeigen wir Dir nämlich auf, wie Du einen Lebenslauf erstellst, der positiv auffällt und punktet.

Artikel lesen

Die Inspiration für das Songwriting liegt im Alltag

27.08.2015   CareerInsights

Damian Lynn - ein junger Künstler, von dem man bestimmt in Zukunft noch viel hören wird. Der sympathische Singer-Songwriter aus Luzern hat vor wenigen Wochen sein Debütalbum "Count to ten" veröffentlicht. Während seiner Promotour haben wir ihn bei den hübschen Drei Weihern in St. Gallen bei über 30°C getroffen.

Artikel lesen

Motivation trotz Ablehnung: So gehts

23.08.2015   Mirjam Sulger

Die Stellensuche ist für die meisten Menschen frustrierend, da sie sich im Normalfall über eine längere Zeitdauer hinzieht und mit vielen Absagen verbunden ist. Und Absagen werden oftmals als Ablehnung empfunden, die mit negativen Gefühlen und - wenn die Bemühungen über lange Zeit nicht fruchten - mit Versagensängsten sowie einem sinkenden Selbstwertgefühl verbunden ist. Das kann sogar soweit kommen, dass Bewerber aufgeben oder aber nur noch halbherzig zur Sache gehen, da sie von vornherein nicht daran glauben, für einmal erfolgreich sein zu können. Auf Grund der fehlenden Berufserfahrung ist es für Berufseinsteiger noch schwieriger, eine Stelle zu finden. Und als ob die Berufswahl nicht schon grundsätzlich schwer genug wäre, ist in vielen Berufen der Wettbewerb gross.
Da verschwinden Träume ins Nirvana und enden viele in Berufen oder Stellen, für die sie sich nicht wirklich begeistern können. Ihr geht hier wahrscheinlich mit uns überein, dass das nicht der Idealfall ist. Im Gegenteil: es ist eigentlich traurig! Doch müssen Träume wirklich so den Bach herunter gehen? Oder gibt es Möglichkeiten, motiviert zu bleiben, das Selbstvertrauen zu verbessern und so seine Erfolgsaussichten zu vervielfachen?

Artikel lesen

Mit Willen, Durchhaltevermögen und Talent an die Weltspitze

14.08.2015   CareerInsights

Beachvolleyball und Sommer, eine Kombination, die immer mehr Leute begeistert. Sei es der Grand Slam in Gstaad, die schweizweite Coop Beachtour oder das European Masters, das seit 2014 in Biel stattfindet und mit der kommenden Europameisterschaft den Höhepunkt der dreijährigen Turnierserie feiert – das stark steigende Interesse an der ehemaligen Randsportart ist offensichtlich. Wer bereits im Publikum sass, weiss auch warum: Das Ambiente, die Fairness des Sportes, die spürbare Freude im Publikum und das friedliche Ausklingen nach dem letzten Spiel machen Spass und sorgen für Wohlfühlmomente.
 

Artikel lesen

So überlebst Du die ersten Tage im Berufsleben wie ein Pro

06.08.2015   Mirjam Sulger

Es ist wieder einmal Sommer, und so werden bald ganze Scharen von Studien- und Schulabgängern eine Lehre, ein Traineeship, ein Praktikum oder aber in einer Einsteigerstelle anfangen. Dabei markiert diese Zeit einen wichtigen Übergang im Leben und kann starke Ängste und Nervosität verursachen. Viele freuen sich aber auch schlichtweg darauf, endlich vollständig unabhängig zu werden und ein eigenes Salär zu verdienen.

Die ersten Tage in einem neuen Unternehmen sind aufregend. Wir wissen allerdings auch aus der Psychologie, dass die ersten Sekunden bis Stunden entscheidend sind, wie man über jemanden denkt. Folglich ist es äusserst wichtig, einen möglichst guten Eindruck zu hinterlassen - und dies kann beim ersten Schritt ins Arbeitsleben seine Tücken haben.

Artikel lesen

Wieso die falsche Berufswahl kein Weltuntergang ist

29.07.2015   Mirjam Sulger

Sich für einen Beruf zu entscheiden ist für die Meisten richtig schwierig. Der richtige Beruf macht glücklich, die falsche Berufswahl kann das Leben jedoch negativ beeinflussen. Eine weitere Angst ist, nicht die notwendigen Fähigkeiten zu haben und so zu versagen. Zusätzlich machen die Eltern und die Familie häufig Druck und erhöhen so den Stress. Folglich haben viele Angst davor, den falschen Beruf zu wählen und tun sich erst recht schwer mit der ersten Berufswahl.

Artikel lesen

Der Hintergrund des Schweizer IT Boys

09.07.2015   CareerInsights

Paris Hilton ist wohl eines der bekanntesten IT Girls weltweit und Jason Derulo singt in einem seiner vielen Hits ebenso von seinem persönlichen IT Girl. Doch was hat es mit diesem Begriff beziehungsweise dieser Berufsgattung denn genau auf sich? Wir wollten wissen, was dahinter steckt und haben den einzigen bekannten Schweizer IT Boy zum Kaffee in einem hübschen Trendlokal in Zürich getroffen.
 

Artikel lesen

Von der Polygrafin zum nationalen Gossip Girl

30.06.2015   CareerInsights

Aufgestellt, hip und humorvoll - nur drei Adjektive aus einer ganzen Liste, welche die Erscheinung der 24-jährigen Nives Arrigoni, bekannter unter der Kunstfigur "Gossip Girl", beschreiben. Ein paar Minuten vom Radiostudio entfernt, haben wir sie am schönen Ufer des Zürichsees interviewt.

Artikel lesen

Programme für Aufbruchwillige

25.06.2015   Mirjam Sulger

Bist Du kurz davor, Dein Studium abzuschliessen und fühlst Dich nicht bereit, direkt ins Schweizer Berufsleben einzusteigen? Möchtest Du die Welt erkunden und dabei aber ein Land etwas besser kennen lernen? Möchtest Du diese Zeit nutzen, um vorerst etwas Auslandserfahrung zu sammeln und die Berufswahl erst einmal zu vertagen?
Dann könnte ein Berufspraktikum im Ausland etwas für Dich sein.

Artikel lesen

Alles hat seinen Grund

15.06.2015   CareerInsights

Joel Basman ist mit seinen jungen 25 Jahren bereits seit Jahren ein bekannter Schauspieler. Der Startschuss in die vielversprechende Karriere fiel mit seinem Auftritt in der Wochenserie "Lüthi&Blanc", in der er bereits durch sein Können aufgefallen ist. In den vergangenen 11 Jahren hat sich einiges getan. Wir hatten die Ehre, uns mit dem Anwärter auf den diesjährigen Deutschen Filmpreis im Modeatelier in Zürich zu treffen.

Artikel lesen

Vom Banker zum Komiker

08.06.2015   CareerInsights

Guy Landolt - ein Name, der immer öfters zu hören und zu lesen ist. Die einen kennen ihn als einer der drei Macher des äusserst erfolgreichen Formates "Comedy in der Zukunft", durch seine über 650 Auftritte im Musical "Ewigi Liebi" oder durch seine Soloprogramme. Andere wiederum haben ihn erst kürzlich in der gelungenen Megawin-Kampagne der Migros oder der amüsanten “Tafelraten”-Kampagne von Chocolat Frey gesehen.

Artikel lesen

Einblicke in das Eidgenössische Personalamt - Leila Karli

03.06.2015   CareerInsights

Die Bundesverwaltung als Arbeitgeberin ist definitiv abwechslungreich. Dies hat uns Leila Karli im Interview bestätigt. Sie ist Hochschulpraktikantin im Bereich Personalmarketing beim Eidgenössischen Personalamt und hat uns vor kurzem spannende Geschichten über ihren Arbeitsalltag erzählt.

Artikel lesen

Aber ich wage mich nicht: So kriegst Du Deine Angst in den Griff

02.06.2015   Mirjam Sulger

Jagt Dir der Gedanke, zum Telefon zu greifen und die Personalabteilung eines Unternehmens oder einen Kunden anzurufen kalte Schauer den Rücken herunter? Hast Du schon Chancen nicht genutzt, weil Du Dich nicht gewagt hast? Oder zweifelst Du gar daran, jemals erfolgreich sein zu können?

Artikel lesen

Powerfrauen im Doppelpack

19.05.2015   CareerInsights

Sabrina Pesenti und Tamara Cantieni sind die blonden Zürcher Frauen, die momentan auf der Erfolgswelle reiten. Ihr Blog "Blonderblog" sowie die Sendung auf Tele Züri "Boser & Böser" gewinnen stets an Lesern und Zuschauern. Was sich hinter den schlagfertigen und teils scharfzüngigen Aussagen versteckt, wollten wir herausfinden und haben sie vor Auffahrt spontan im Hyatt in Zürich getroffen.
 

Artikel lesen

Entscheidungstechniken für die Berufswahl

13.05.2015   CareerInsights

Es gibt einen Grund, weswegen der Berufseinstieg besonders schwer ist: als Erstes musst Du Dich für einen Beruf entscheiden! Ganz ehrlich, wer tut sich damit nicht schwer? Du hast wahrscheinlich Eltern, Lehrer und Verwandte im Nacken, die Dich täglich fragen, was Du denn nun getan hast, um Dich zu informieren oder wie die Stellensuche so läuft.

Artikel lesen

Seven - Durchhaltevermögen, Leidenschaft, und im Herz keine Option

08.05.2015   CareerInsights

Mehr als 250'000 verkaufte CD's, Hitparadenstürmer, Sympathieträger - der erfolgreichste Schweizer Soulsänger Seven hat vergangenen Freitag sein neues und mittlerweile zehntes Album "BackFunkLoveSoul" veröffentlicht. Am 16. Mai wird dieses in einem exklusiven Konzert im Volkshaus Zürich vorgestellt. Während seiner Promotour durften wir ihn zum Interview treffen.

Artikel lesen

Gewinne einen Illustrations-Workshop mit Roland Siegenthaler!

07.05.2015   CareerInsights

Machst Du gerne Illustrationen? Bist Du gerne kreativ? Bist Du bei der Berufswahl noch unentschieden? CareerInsights vergibt einen super coolen Preis für Leute, die gerne beruflich illustrieren wollen oder gerne austesten möchten, ob das etwas für sie wäre!

Artikel lesen

Schnell Verantwortung übernehmen

17.04.2015   CareerInsights

Manor ist mit den 64 Warenhäusern und 10'500 Mitarbeitern die grösste Warenhauskette der Schweiz. Während unseres Besuches an den CareerDays in Lausanne hatten wir das Vergnügen mit Daniel Vogel, dem Leiter Talent Management von Manor, ein äusserst sympathisches Interview zu führen. 

Artikel lesen

Gib niemals auf

07.04.2015   CareerInsights

Willy Monfret jettet als Model und DJ um die Welt und macht die Menschen mit seiner Musik glücklich. Im Rahmen seiner Tour machte er kurz Halt in der Schweiz und gab uns die Möglichkeit, ihm ein paar Details zu entlocken.

Artikel lesen

Das Kribbeln brauchts

02.04.2015   CareerInsights

Irene Brügger alias Frölein Da Capo dürfte jedem von euch ein Begriff sein. Spätestens wenn man ein Foto von ihr in den Medien sieht, macht's Klick. Die überaus sympathische junge Frau verkörpert das Frölein Da Capo, das zurzeit mit dem Einfrauorchester durch die Schweiz tourt. Wir hatten die Ehre, sie mit unseren Fragen zu löchern.

Artikel lesen

Mit knackiger Kommunikation an die Front

20.03.2015   CareerInsights

Kaspar Isler (27) ist Inhaber und Geschäftsführer der Zürcher Agentur Crunchy Communications, wo wir ihn vor Kurzem besuchen durften. Die lebhafte Atmosphäre ist schon beim Betreten der Büros oberhalb vom Central spürbar.

Artikel lesen

Vujo Gavric - Unternehmer, Ex-Bachelor

06.03.2015   CareerInsights

Fussballer, Ex-Bachelor und Unternehmer. Wir wollten wissen, wie es ihm nach der Bachelor-Zeit so geht und was er jungen Leuten für Tipps mit auf den Weg geben würde und haben ihn deshalb zu einem Kaffee in Zürich getroffen. Fast hätten wir ihn nicht erkannt. Den unteren Teil des Gesichts durch den Schal verdeckt, die Mütze tief ins Gesicht gezogen. Was es damit auf sich hat, erzählte er uns dann im Laufe des Gesprächs.

Artikel lesen

Die SV Group stellt sich vor

24.02.2015   CareerInsights

Wir waren bei der SV Group zu Gast und durften uns die verschiedenen Abteilungen ansehen. Wir freuen uns, Euch mitteilen zu dürfen, dass die verschiedenen Interviews seit Kurzem online sind. Von der Küche bis hin zur Mitarbeiterin in der Administration stellen sich die Mitarbeitenden vor.

Artikel lesen

Stefan Büsser - Moderator und Comedian

17.02.2015   CareerInsights

Moderation und Comedy - eine Kombination, die Stefan Büsser zum Erfolg verholfen hat. Doch wie hängen die beiden Jobs zusammen? Wo liegen die Herausforderungen? Was fasziniert ihn an Comedy? All diese und noch weitere Fragen hat er uns bei einem Kaffee im Radiostudio von Energy Zürich beantwortet.

Artikel lesen

Rolf Hiltl - Inhaber Hiltl AG, Zürich

09.02.2015   Careerinsights

Das Haus Hiltl gibt es seit 1898 und ist somit gemäss Guinness World Records das älteste vegetarische Restaurant der Welt. Hiltl verfolgt seit über 100 Jahren stets das Motto vom gesunden Genuss. Wer schonmals dort war, unabhängig von der Tageszeit, spürt den speziellen Vibe direkt nach Betreten des Restaurants. Man wird herzlich und zuvorkommend begrüsst und das Ambiente lässt einen die Zeit so richtig geniessen. Die verschiedenen erfrischenden und genussvollen Menüs sprechen jeden Geschmack an. Wir haben die Möglichkeit erhalten, den Inhaber Rolf Hiltl, der das Hiltl im Familienbesitz bereits in 4. Generation führt, zu interviewen.

Artikel lesen

Ralph Widmer - Senior Manager und Blogger

30.01.2015   CareerInsights

Informatik & Mode – in diesen zwei Bereichen ist Ralph Widmer (29) derzeit tätig. Er ist Senior Manager in der Informatik sowie der Betreiber von A Gentleman`s World, einem Blog rund um Mode und Lifestyle. Doch wie kommt man von der Informatik in den weit entfernten Modebereich?

Artikel lesen

Nicole Fischer - Raubtierpflegerin

27.01.2015   Olivia Borer

Nicole Fischer ist Tierwärterin des Zoo Basel. Seit nun fast 26 Jahren ist sie für die Pflege der Tiere verantwortlich. Für sie ist der direkte Austausch mit den Tieren das Schönste an ihrem Beruf, was auch schon mal für das Arbeiten unter freiem Himmel bei ungünstigen Wetterbedingungen versöhnt.

Artikel lesen

Leitbilder für die Berufswahl

21.01.2015   Alessia Morellini

Leitbilder sind Vorbilder, die bewegen. Sich an erfolgreichen Menschen zu orientieren, die ihren Weg gefunden haben und ihn zielsicher und engagiert gehen, kann den Glauben in die eigenen Fähigkeiten stärken. Das Leitbild einer Firma ist gleichzeitig ihre Identität. Diese möchte sich an der Praxis erproben und nicht als theoretisches Gedankengut lediglich im hintersten Arbeitswinkel verkümmern.

Artikel lesen

Daniel Stolz - Geschäftsführer Aidshilfe beider Basel

19.01.2015   Olivia Borer

Die Aids-Hilfe beider Basel unterliegt der Dachorganisation Aids-Hilfe Schweiz, die mit Kampagnen auf das Thema Geschlechtskrankheiten hinweist und präventiv sensibilisiert wie z.B. beim Umgang mit Risikosituationen.

Artikel lesen

Martin Berthod - Direktor Sports & Events St. Moritz Tourismus

15.01.2015   CareerInsights

Zum Saisonauftakt haben wir in St. Moritz Martin Berthod, den Direktor Sport & Events von St. Moritz Tourismus, getroffen. Seit 1981 ist er mit dabei. St. Moritz dürfte vielen von euch ein Begriff sein. Es ist nicht nur ein einfacher Ferienort. St. Moritz gilt als Geburtsstätte der alpinen Winterferien, als Austragungsort zweier Olympischen Winterspiele und ist zudem für die Heilquellen bekannt. 

Artikel lesen

Die Kunst der Akrobatik

13.01.2015   CareerInsights

Janine Eggenberger arbeitet als Akrobatin und Tänzerin mit der Company «Hybrid Movement» in den USA. Vor Kurzem war sie über die Weihnachtstage und die Silvestershow im Kaufleuten in der Schweiz, wo wir sie zwischen Trainings und Unterrichtseinheiten getroffen haben. Hinter dem Vollzeitberuf Akrobatin steckt mehr Zeit, Durchhaltewillen und Mut als man denkt.

Artikel lesen

Claudio und Patrick Dietrich - die beiden Hoteliers aus Sils-Maria

07.01.2015   

Die beiden Hoteliers Claudio und Patrick Dietrich führen das Waldhaus im hübschen Bergdorf Sils-Maria im Oberengadin, das sich zehn Kilometer von St. Moritz entfernt befindet. Das Fünf-Sterne-Hotel mit 140 Zimmern, 230 Betten, 145 Mitarbeitern und seiner langen Geschichte wird schon fast als Monument bezeichnet. Zehn Jahrzehnte und fünf Generationen hat das Hotel bereits hinter sich und glänzt stets. 

Artikel lesen

Der Alltag als Schneesportlehrerin

06.01.2015   CareerInsights

Antonia Studhalter ist Schneesportlehrerin in der Suvretta Sports School in St. Moritz und wir haben sie zwischen ihren Lektionen kurz interviewt. Das grosse Skischulgebäude mit dem Headquarter und der Après Ski Bar Blues Lounge "The Blues" befindet sich direkt vis à vis vom Hotel Suvretta House.

Artikel lesen

Neue Interviews - Raiffeisen Schweiz

16.12.2014   CareerInsights

Mit Freude zeigen wir euch die neusten Einblicke in die Raiffeisen Schweiz. Sie ist die erste Schweizer Grossbank, die über Mitarbeitenden-Videos Einblicke in verschiedene Berufe und den Geschäftsalltag gewähren möchte. Interviewt wurden Mitarbeitende aus unterschiedlichen Abteilungen wie dem HR, Privatkunden Immobilien oder Investment Services.

Artikel lesen

Selbständig nach dem Studium - ein Erfahrungsbericht

11.12.2014   Alexandra Bürgmann

Direkt nach dem Studium habe ich mich dazu entschlossen, mein eigenes Geschäft zu eröffnen. Unabhängig sein und von viel Freiheit profitieren, das war mein Ziel. Seither ist schon ein Jahr vergangen und ich bin freier als je zuvor. Ja, sein eigener Chef zu sein hat wirklich viele Vorteile. Diesen Beitrag schreibe ich übrigens gerade absolut ungeschminkt im Pyjama auf meiner Couch und trinke einen Tee. Klingt verlockend? Ist aber nur ein Teil der Wahrheit.

Artikel lesen

Besuch in der St. Nikolausgesellschaft der Stadt Zürich

08.12.2014   CareerInsights

Pünktlich zum St. Nikolaus haben wir den Samichlaus und den Schmutzli in der St. Nikolausgesellschaft (StNg) der Stadt Zürich besucht. Innerhalb weniger Tage werden jedes Jahr 1'000 Besuche durchgeführt. Rund 120 Samichläuse und Schmutzlos sind jeweils zur Freude der Kinder unterwegs. Das Augenmerk liegt laut Dölf Hitz, dem Präsident der StNg, auf dem hohen Standard.

Artikel lesen

Martin Reidiger - der Fährima aus Basel

05.12.2014   CareerInsights

Martin Reidiger ist seit 17 Jahren Fährima auf der St. Alban Fähre "Wild Maa" (Baseldytsch: "Dalbe-Fähri") in Basel. Die neuste, grösste und teuerste Fähre der vier Fähren in Basel gibt es seit 2003 und fährt das ganze Jahr hindurch vom Kleinbasler Rheinufer zum St. Alban-Tal. Die Basler Fähren werden vom Fähri-Verein finanziert.

Artikel lesen

(Fang-) Fragen im Vorstellungsgespräch

02.12.2014   Laura Tino

Ihr kennt die Situation: Man wird zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen. Top motiviert montiert man sich die weisse Bluse, poliert sich die Schuhe und entgegen den Alltagsgewohnheiten nimmt man einen Bus früher. Man weiss nämlich nie. Ausgerechnet dann wartet der Bus den verspäteten Anschluss ab oder die ältere Dame bekommt den Rollator trotz Hilfe nicht in den Bus.

Artikel lesen

Steven Epprecht - vom Banker zum Model

26.11.2014   CareerInsights

Student und Teilzeitmodel - eine Kombination, die nicht ganz so unüblich ist und man immer öfters hört. Der Wechsel vom Vollzeitbanker zum (Vollzeit-)Model ist da jedoch schon etwas aussergewöhnlicher. Doch der Aufwand, der wirklich dahinter steckt, sieht man auf den abgedruckten Fotos und an den Modeschauen oftmals nicht.

Artikel lesen

Zeki Bulgurcu - der Macher hinter Swissmeme

20.11.2014   CareerInsights

Swissmeme - ein Begriff, der über ein Jahr und spätestens seit dem Auftritt bei Joiz Anfang September, in den Social Media und darüber hinaus in aller Munde ist. Mit über 120'000 Likes auf Facebook und 160'000 Followern auf Instagram ist Zeki Bulgurcu in diesem Segment einer der Leader schweizweit.

Artikel lesen

Lange Nacht der Karriere 2014

11.11.2014   Alexander Kamber

Die «Lange Nacht der Karriere» bietet Studierenden, Doktorierenden und Alumni die Möglichkeit, einen Abend lang in die Berufswelt einzutauchen. Und das keineswegs bei einer öden Atmosphäre: Eine Bar und Spiele, wie ein Turnier am «Töggeli-Chaschte» sollen für Stimmung sorgen.

Artikel lesen